Träume sind Schäume haben deine Eltern immer gesagt? In der Schule hast du gelernt, dass erst die Schulbildung wichtig ist, dann eine Ausbildung, um dann den Rest deines Lebens „glücklich“ in einem großen Unternehmen zu arbeiten und am Schluss gehst du mit einem dicken Scheck in die Rente?

Und so langsam merkst du, dass das nicht dein Weg ist oder es schlichtweg einfach nicht stimmt?

Oder hast du dich von Anfang an gegen alle Konventionen gesträubt und immer dein eigenes Ding verfolgt, kommst aber trotzdem nicht so voran, wie du es dir wünschst?

Oder bist du ein Mensch irgendwo dazwischen, aber bist dir sicher, dass da draußen mehr auf dich wartet?

Glück ist eng damit verbunden, das tun zu dürfen, was man liebt!

Doch was sind die besten Wege tatsächlich herauszufinden, was einem wichtig ist? Wie findet man heraus, was man wirklich liebt?

Genau darum geht es hier in diesem Beitrag.

Sei also gespannt darauf und viel Spaß beim Lesen!

Erkenntnisse der Glücksforschung und wie man sie anwendet

Wie unschwer zu erkennen, beschäftigt sich die Glücksforschung mit dem Glücklichsein eines Menschen.

Dabei unterscheidet sie zwischen Zufallsglück und Lebensglück, denn nur letzteres kann als prinzipielle Grundlage dienen. Der Zufall (sofern es ihn überhaupt gibt) kann zwar zeitweise ein positives Gefühl unterstützen, dient aber zumeist keinem nachhaltigen Erfolg.

Die verschiedenen Stufen des Glück

Eine wichtige Grundlage des Glücks ist es, keinen Mangel zu haben und nicht leiden zu müssen. Dies stellten auch schon Epikur und Schopenhauer fest.

Darauf baut dann das auf, was man allgemein hin als das „schöne Leben“ bezeichnet. Also gut Essen gehen, einen schönen Urlaub genießen, seinem Hobby nachgehen, gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden oder was auch immer dir wichtig erscheint.

Also, was du tatsächlich gerne machst.

Ist Glück damit an Geld gebunden?

Ja und nein. Hast du kein Geld und kannst Miete und Rechnungen nicht bezahlen, dann hast du in der Tat einen Mangel und das Glücklichsein bleibt in der Regel aus. Vielmehr stehen dann Stress und Existenzangst im Vordergrund.

Hast du jedoch genügend Geld um alldem nachzukommen und deine Gesundheit spielt nicht mit, dann leidest du ebenfalls. Also wird es auch hier schwierig.

Bist du hingegen gesund und hast viel mehr Geld als du jemals ausgeben kannst, ist das auch kein Garant um glücklich zu sein. Viele sehr reiche Menschen sind unglücklich, da sie isoliert sind und sich immer Gedanken machen müssen, wie sie ihr Geld schützen.

Was ist dann eine gute Grundlage für dein Glück?

Hier ist jetzt wichtig zu verstehen: Wir legen erst einmal die richtigen Grundlagen fest, auf denen dein Glück gedeihen kann.

Jedem, der schon mal eine schlimme Grippe hatte oder der anderweitig gesundheitlich angeschlagen war ist klar, ohne gute Gesundheit kann es einem nicht gut gehen. Ein gesundes Lebensmaß ist hier ein wichtiger Garant.

Und nein, hier geht es nicht darum, alles zu streichen was dir Spaß macht und gut schmeckt. Genieße deine kleinen Fehltritte und koste sie voll aus.

Lass sie jedoch gelegentliche Fehltritte bleiben und achte sonst auf eine ausgewogene Ernährung und genügend Bewegung.

Evolutionär gesehen ist unser Körper einfach darauf angewiesen. Hier gibt es auch keinen Spielraum für Diskussion. Die Fakten überwiegen einfach.

Wie weiter oben aufgezeigt, ist man auch nicht unbedingt glücklich, wenn man viel Geld verdient. Laut einer viel beachteten Studie von Andrew T. Jebb, einem Psychologen der Purdue University, liegt das ideale Einkommen für emotionales Wohlbefinden bei 60 – 75 Tausend Dollar im Jahr, also ungefähr 50 – 65 Tausend Euro.

Damit kann man seine Rechnungen in der Regel gut begleichen und hat meist noch genug Geld und die Voraussetzungen, dem weiter oben genannten „schönen Leben“ nachzukommen, sprich, Zeit mit Freunden zu verbringen, Urlaube zu genießen und so weiter.

Man muss sich aber keine so großen Gedanken um die Sicherheit seines Geldes machen. Dadurch ist man weniger isoliert und offener für seine Umgebung.

Kurzer Reminder für das etwas andere Webinar..

Lust darauf, die beste Version von dir selbst zu werden? In jeder Hinsicht selbstsicher und in jedem Bereich ausgeglichen durch dein Leben zu gehen? Dadurch noch mehr Attraktivität auszustrahlen und deine Träume und Ziele schneller zu erreichen? Dein bestes Ich zu sein?

Dann melde dich am besten jetzt für unser Webinar an. Momentan ist es kostenfrei und dort erfährst du Schritt für Schritt wie du die effizientesten Techniken der Menschheit nutzen kannst, um auch alle deine verborgenen Kräfte zu nutzen. Zusätzlich gibt es im Zuge einer Sonderaktion die Möglichkeit uns ohne jedes Risiko zu testen.

Aber ist das jetzt schon alles was Glück wirklich ausmacht?

Nein. Wie erwähnt, es bildet die Grundlage. Tatsächlich glücklich wird man laut der Glücksforschung nur dann, wenn man findet, was einem wirklich Spaß macht und es dann so oft ausführt, wie es nur möglich ist.

Im besten Fall lässt es sich mit dem eigenen Beruf verbinden.

Dabei ist es übrigens vollkommen unerheblich, ob man diesem Beruf in einem Angestelltenverhältnis nachgeht oder selbstständig ist. Beides hat Nach- und Vorteile.

Andernfalls gilt es, sich den entsprechenden Freiraum zu schaffen, um seiner Leidenschaft nachkommen zu können. Dies könnte auch ein ausgedehntes Hobby sein.

Es geht also darum, dass man einen Großteil seiner Zeit mit einer Tätigkeit verbringen kann, für die man pure Leidenschaft empfindet. Eine Tätigkeit, in der man als Mensch in jeder Hinsicht aufgeht, indem man etwas tun darf, was man von ganzem Herzen liebt.

Etwas, dass einen jeden Morgen mit riesiger Freude und Enthusiasmus aus dem Bett springen lässt!

Klingt gut, oder?

Steve Jobs sagte in einer berühmten Rede von 2005 an der Stanford University, dass er jeden Morgen in den Spiegel blickt und sich fragt:

Wäre heute der letzte Tag in meinem Leben, würde ich dann tun, was ich mir heute vorgenommen habe?

Und jedes mal wenn die Antwort mehrere Tage lang nein war, wusste er, dass er etwas ändern musste.

Das klingt gut, aber zählt das auch für mich oder nur für Reiche?

Wie wir schon zusammen festgestellt haben:

Reich sein heißt nicht glücklich sein. Jedem ist es möglich, das was man wirklich liebt in sein Leben zu integrieren.

Es ist in erster Linie eine Frage der Prioritäten die man sich setzt.

Lass dir jetzt noch mal unser Motto auf der Zunge zergehen. Halte dazu kurz ein und mache dir über folgendes einen Moment Gedanken:

Persönliche, finanzielle und zeitliche Freiheit

Wieder zurück? Sehr schön. Was würde es für dich persönlich bedeuten, wenn dieses Motto in seiner ganzen Bandbreite für dich zutreffen würde?

Persönliche, finanzielle und zeitliche Freiheit bedeutet, dass man sich in jeder Hinsicht für die Möglichkeiten öffnen kann, die das Leben einem bietet. Und das ist ein wichtiger Schritt in Richtung des eigenen Glücks.

Wie findest du nun heraus, was du wirklich liebst?

Nehme dir zunächst einmal Zeit für dich selbst. Wie viel Zeit es ist, spielt keine Rolle. Das ist ganz individuell. Hauptsache, es ist genügend Zeit, damit du dir im Klaren darüber werden kannst, dass in erster Linie du selbst der wichtigste Mensch in deinem Leben bist.

Und verstehe das nicht falsch. Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Ganz im Gegenteil. Nur wenn du mit dir selbst im Reinen bist und in der Lage dich selbst zu akzeptieren, ist es dir überhaupt möglich für andere tatsächlich da zu sein.

Das ist eine unumstößliche Wahrheit, die du für dich selbst feststellen darfst, damit sie dich künftig bereichert

Kannst du es träumen, kannst du es tunEs ist nicht primär dein Partner oder deine Partnerin, die dich glücklich machen. Es sind auch nicht primär deine Kinder, Freunde, Familie, Auto usw.

Nur du selbst bist in der Lage für dich zu erkennen, was dir tatsächlich gut tut. Und sobald du es gefunden hast, werden alle anderen Einflüsse dein persönliches Glück weiter gedeihen lassen.

Du hast dann die Freiheit erlangt, mit den Menschen die dir wichtig sind zusammen glücklich sein zu können.

Klingt spannend, oder?

Sobald du in der Lage bist, dich selbst als wichtigsten Menschen zu erkennen, so nehme dir die Zeit, um dir darüber klar zu werden, was du wirklich gerne machst.

Was bereitet dir Spaß?

Was zählt zu den Tätigkeiten die du ausführst, in denen Stunden, wie durch Zauberei, zu Minuten werden? In denen die Zeit sprichwörtlich verfliegt?

Wenn du das herausgefunden hast, bist du nah dran.

Wie kannst du nun tun was du liebst?

Der erste Schritt besteht darin, dir zu überlegen, ob du es in deinen Beruf integrieren kannst.

Wenn das nicht funktioniert, mache dir Gedanken darüber, ob du auf Zeit gesehen deinen Beruf wechseln kannst.

Und wir reden hier von keinem unüberlegten Schnellschuss. Das könnte sich negativ auswirken.

Ganz im Gegenteil. Erinnerst du dich, als du ein kleines Kind warst und auf die Geschenke gewartet hast? Was war schöner? Das Warten auf die Bescherung oder die Bescherung selbst?

Wenn du tief in dich selbst hinein blickst wirst du feststellen, dass beides seinen Reiz hatte.

Es gilt also keine unüberlegten Entscheidungen zu fällen, sondern sorgsam die Architektur deiner eigenen besten Zukunft zu planen.

Welche Schritte sind dafür erforderlich?

Sollte es nicht möglich sein deine persönlichen Leidenschaften in deinen Beruf einzubauen, kein Problem.

Mache dir Gedanken darüber, was du normalerweise machst und was vielleicht überflüssig ist. Schaust du gerne fern? Was ist dir lieber? Fernsehen oder das zu tun, was du wirklich liebst?

Steh auf, mach den Fernseher aus und fange an dein Leben zu bereichern.

Du kannst es jetzt sofort. Es liegt nur an dir.

Begib dich raus aus deinem Alltag und öffne die Augen für all die wunderschönen Dinge die dahinter liegen.

Du bist der Architekt deines eigenen Universums!

Wird es Rückschläge dabei geben?

Unbedingt.

Nur so wird sicher gestellt, dass du auch wirklich meinst, was du beschließt.

Also zögere nicht und fange direkt an.

Lass alles stehen und liegen und werde dir der Verantwortung bewusst, die du für dich selbst hast.

Fange an dich selbst zu lieben wie du bist und dann finde das, was du sonst noch liebst. Die folgenden 17 Fragen werden dich dabei massiv unterstützen.

Fokussiere dich darauf und beginne alles auszublenden, was dich davon abhält.

Jetzt.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt und er wird niemals kommen, wenn du dich nicht dazu entscheidest.

Also greif zu.

Zusammenfassung über die wichtigsten Schritte dein eigenes Glück zu finden

Wenn du aufmerksam warst, und davon gehen wir stark aus, wirst du festgestellt haben, dass du selbst der wichtigste Baustein für dein eigenes und ganz persönliches Glück bist. Persönliches Glück entsteht in dir selbst, kommt also direkt von dir innen heraus und nicht durch irgendwelche Vorgaben oder Geschehnisse im Außen.

„Glücklich sein“ ist nämlich erlernbar wie ein Instrument.

Keiner außer dir kann dir sagen, worin genau dein persönliches Glück besteht und was genau wichtig ist, damit du anfangen kannst, deine eigenen Träume zu leben.

Du selbst bist dafür deine einzige Informationsquelle. Niemand sonst.

Und lass dir bitte nichts anderes erzählen.

Deine Antworten liegen nur in dir selbst.

Es gibt Techniken, mit denen du sie schneller finden kannst.

Es mag seine Zeit dauern, jedoch es ist es den Weg unbedingt wert.

Vertrau uns. Du wirst dich selbst lieben, wie niemals zuvor.

Nun zur Zusammenfassung.

Nehme dir die Zeit die du brauchst um tatsächlich dahinter zu steigen, was dir wirklich wichtig ist. Wie erwähnt, werden die folgenden 17 Fragen dabei für dich eine große Hilfe sein.

Vermeide dabei jede Form von Druck. Du wirst wissen was richtig ist, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.

Gönne dir Ruhe um in dich zu gehen.

Lasse dich nicht von unwichtigen Handlungen abhalten.

Konzentriere dich einfach nur auf dich selbst und anerkenne, dass erst du für dich persönlich wichtig bist, danach alles was dir beliebt.

Beginne sofort alles zu vermeiden, was nicht wichtig ist. Schaffe dadurch Raum für Tätigkeiten, die du mit Leidenschaft ausführst und die dich persönlich ausfüllen.

Insofern du deine Leidenschaft in deinen Beruf einbinden kannst, beginne sofort damit.

Wenn du deinen Beruf wechseln musst, schaue zunächst, ob du die Voraussetzungen dafür erfüllst. Wenn ja, beginne noch heute dich zu bewerben, oder dir ein sinnvolles Nebengewerbe aufzubauen in das du zum entsprechenden Zeitpunkt wechseln kannst. Und sei dabei auch unbedingt auf Rückschläge gefasst. Das Leben folgt seinem eigenen Plan. Und manchmal fordert es dich heraus, damit du dir wirklich Mühe gibst das zu finden, was tatsächlich zu dir passt. Das kann unter Umständen dauern. Solange du nicht aufgibst, bleibt alles offen.

Viele Menschen die Großes erreicht haben, mussten dafür sehr viel investieren. Viel Kraft, viel Ausdauer, menschliche Zerwürfnisse und alles Weitere was dazu gehört, um endlich der großartige Mensch sein zu können und zu dürfen, der sie sind. Um endlich das leben zu können, was sie tief in sich verborgen fühlen.

Brauchst du weitere Qualifikationen, beginne noch heute, dich zu verbessern. Besuche Kurse, die es dir künftig ermöglichen werden. Mache dir einen „Exitplan“ über Monate oder notfalls über einige Jahre. Viele Menschen vor dir haben einmal eine richtige Entscheidung getroffen und dann über Jahre ihr neues Leben / Berufsleben aufgebaut. Nichts, was sich wirklich zu haben lohnt, gibt es geschenkt oder über Nacht.

Aber alles beginnt mit deiner wichtigen persönlichen Entscheidung.

Genieße die Zeit bis dahin, ohne dich selbst unter Druck zu setzen. Der Weg ist genauso wichtig und schön wie das Ziel. Vergiß das nie.

Beginne jetzt.

17 Fragen, die du dir unterstützend stellen kannst

Nimm dir einen Block und Stift zur Hand und beginne ein Meeting mit dir selbst. Also so ein richtig intensives „Brainstorming“ mit deiner Gefühlslage. Stelle dir dabei die folgenden Fragen und beantworte sie dir schriftlich.

Schreibe dazu, zunächst ohne jegliche Wertung, alles auf, was dir einfällt. Dann sortiere aus, was sich für dich gut und richtig anfühlt.

Vertraue auf deine Intuition, auf dein Bauchgefühl.

Hier deine 17 Fragen:

  • Lebe ich bereits meine Leidenschaft und meine Talente in meinem Leben aus?
  • Bin ich zufrieden mit meiner Arbeit?
  • Bin ich zufrieden mit meinem Umfeld?
  • In welchen Bereichen liegen meine Talente?
  • Was kann ich überdurchschnittlich gut?
  • In welchen Bereichen bin oder war ich ein wichtiger Ratgeber für meine Freunde, Familie oder Kollegen?
  • Was will ich wirklich in meinem Leben, weil es mich innerlich vollumfänglich ausfüllt?
  • Welches sind meine 3 wichtigsten Ziele?
  • Wo genau möchte ich Leben?
  • Wie genau möchte ich leben ?
  • Mit wem möchte ich mein so wertvolles Leben verbringen?
  • Was bedeutet für mich tiefe Zufriedenheit und wann bin ich zufrieden?
  • Was genau brauche ich dafür?
  • Ist mir Zeit oder Geld wichtiger, oder die Mischung aus beidem?
  • Welche Sachen, Personen oder Tätigkeiten hindern mich daran wirklich glücklich sein zu können?
  • Gibt es vielleicht sogar eine Möglichkeit, wie ich meine Talente und Leidenschaften in eine geschäftliche Tätigkeit umwandeln und damit mein Geld verdienen kann? Beispielsweise mit den vielen Möglichkeiten durch das Internet?
  • Sind die Personen, Handlungen und Gegenstände in deinem jetzigen Leben ohne jegliche Bedingung tatsächlich wichtig für dich?

Fühle erst in dich hinein und hole dir deine persönlichen Antworten, ohne es in irgendeiner Form zu bewerten. Danach frage dich noch einmal zu jeder Antwort: Warum genau?

Als Bonus gibt es noch eine ganz wichtige Erkenntnis für dich zum Schluss.

Konzentriere dich. Das hier ist von fundamentaler Bedeutung für dich.

Ein Mensch wird niemals nur für seine Arbeit bezahlt, sondern immer nur für seine Wirkung und seinen Nutzen für andere Menschen.

Verstanden?

Je größer deine Wirkung und dein Nutzen für andere sein wird, umso besser wird deine Belohnung sein.

Halte ein und verinnerliche dieses wichtige Prinzip.

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz in diesem Universum. Es ist allgemeingültig und kann nicht ausgehebelt werden.

Berühmte und reiche Menschen sind nicht besser als du. Dessen darfst du dir gewiss sein. Sie haben sich bisher lediglich einen höheren Nutzen für die Gesellschaft erarbeitet.

Und lass dich nicht blenden. Sie müssen hart dafür arbeiten und kämpfen. Und das kannst du auch.

Das Geheimnis liegt nur darin, deinen eigenen Nutzen für die Gesellschaft zu erhöhen.

Suche deine Nische die dich ausfüllt und die andere Menschen bereichert oder deren Probleme löst und dann starte.

Konzentriere dich jedoch niemals auf die Belohnung.

Nie, zu keinem Zeitpunkt.

Konzentriere dich ausschließlich darauf mit ganzem Herzen Nutzen für deine Mitmenschen zu erschaffen.

Das wird manchmal auch Enttäuschungen mit sich bringen. Aber vertraue darauf, dass das Wohlwollen überwiegen wird.

Genau hier liegt die Grundlage für dein persönliches Glück.

Genieße es.

Du bist es wert.

Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

Natürlich. Dafür sind wir für dich da.

Wie oben schon erwähnt, verfolgen wir bei Secret For Life ein ganzheitliches Konzept. Deine ganzheitliche Transformation.

„Persönliche, finanzielle und zeitliche Freiheit“.

Darüber hast du dir bereits Gedanken gemacht.

Seien wir ehrlich. Nicht nur heute. Es begleitet dich jeden Tag.

Und das steht dir auch zu und es wäre schade, wenn du es nicht tun würdest.

Wenn dein persönliches Glück dein einziger Fokus ist, dann schalte jetzt den Rechner aus und setze es sofort um. Wir werden dich vermissen, aber sind froh, dass du diesen wichtigen Weg für dich gehst.

Hol dein Maximum raus und genieße jeden Augenblick.

Möchtest du darüber hinaus gehen, dann lies weiter.

Deine Entscheidung.

Triff sie jetzt.

Secret For Life bietet dir alle Möglichkeiten, in jedem einzelnen Bereich deines Daseins, dein bestes Ich zu entdecken.

Und beachte dabei:

In jedem Bereich dein bestes Ich zu entdecken, ist der erste und wichtigste Schritt, um es auch zu leben.

Im Partnerbereich von Secret For Life bekommst du die wichtigsten Erkenntnisse der Menschheit zu deiner ganz eigenen Persönlichkeitsentwicklung gebündelt an die Hand.

Kein weiteres Suchen. Du hast es einfach gefunden. Alles.

Alles was du brauchst um zu werden, wer du sein möchtest.

Zeit lassenStrategien, wie du alles loslassen kannst, was dir nicht gut tut. Strategien, wie du fokusiert deine Ziele erreichen wirst. Viele sehr wertvolle Tipps für deinen persönlichen beruflichen Erfolg.

Strategien zur Gewinnung von Energie und Stressvermeidung für deinen so wichtigen Weg.

Strategien für ein felsenfestes Selbstbewusstsein und vieles andere.

Klingt wieder gut, oder?

Und mach dir dabei keinen Stress. Natürlich nicht gebündelt auf einmal.

Du hast den Freiraum dich allmählich zu dem  Menschen zu transformieren, der du sein möchtest, um nicht nur dein Ziel zu genießen, sondern auch den Weg dorthin.

Alles andere macht keinen Sinn. Das haben wir gelernt.

Du weißt bereits, dass beides wichtig ist und Hand in Hand geht.

An dieser Stelle gibt es noch einen Bonus.

Wenn du es möchtest.

Du hast nun die Gelegenheit, dir ein ganz besonderes Webinar anzusehen.

Ein Webinar der „etwas anderen Art“. Hier kannst du dich jetzt anmelden:

Webinaranmeldung

Sei entspannt. Wir verfolgen das Ziel, dass jeder Mensch dieselbe Möglichkeit hat, sich zu seinem „besten Ich“ zu entwickeln, wenn er oder sie sich dazu entscheidet! Also auch du.

Und du kannst dabei sein. Wir freuen uns auf dich. Von ganzem Herzen.

Deine Entscheidung. Triff sie jetzt.

Du bist ein wichtiger Bestandteil unserer gemeinsamen besseren Zukunft!

Wir treffen uns im Webinar. Alles Gute bis dahin.

Dein Team von Secret For Life.